frank hankiewicz – hundetrainer

Frank HankiewiczAls gelernter Karosseriebaumeister hatte ich eigentlich schon eine Berufskarriere hingelegt. Die Änderungen der Arbeitsbedingungen in den Werkstätten und meine persönliche Veränderung in Richtung Entschleunigung machten eine berufliche Neuorientierung notwendig.

Den Anstoß hierzu gab unsere Hündin Lea – ein Mix aus Schäferhund und Hovawart – die mich besonders zum Umdenken zwang. Sie kam als Welpe zu uns und trotz aller Vorinformationen, die ich mir zum Thema Welpenerziehung aneignete, unterschätze ich die Folgen, die es hat wenn man über keine praktische Erfahrung mit der Aufzucht eines Welpen und der Erziehung eines Hundes verfügt. In vielen Hundeschulen, die ich daraufhin aufsuchte lernte ich den konventionellen Umgang mit Hunden, der mir aber für unsere sensible Hündin unangemessen hart erschien.

Auf der Suche nach Alternativen fand ich zum Dog-Institut Berlin. Hier lernte ich von Maike Maja Nowak und ihrem Team eine ganz ungewohnte Art mit Hunden zu kommunizieren; nämlich körpersprachlich Grenzen setzen, ohne Worte und immer situativ aber vor allem zuerst informieren und anschließend angemessen zu reagieren. Diese Art des Umgangs mit den Hunden nennt sich Führung und kommt ohne Bestechung mit Leckerlies aus und das Wichtigste – sie ist gewaltfrei.

Ich war froh endlich auf Rappeldosen, Wurfketten, Leckerchen usw. verzichten zu können. Besonders stolz aber bin ich darauf, dass ich mich ändern konnte um für meinen Hund ein verlässlicher, einschätzbarer Partner zu werden. Nachdem ich nun zusammen mit meinem Hund einen neuen Weg eingeschlagen hatte, fiel die Entscheidung leicht einen neuen Beruf zu suchen. Ich entdeckte, dass es mir sehr viel Freude bereitet anderen Mensch-Hund-Teams das Gelernte weiterzugeben. Deshalb habe ich in der Hundeschule feel-the-dog von Anja Baumert die Mensch-Hund-Kommunikation gelernt und im DogCoach Institut von Enrico Lombardi eine zertifizierte Ausbildung zum Mensch-Hund-Berater absolviert. Nun unterrichte ich als Hundetrainer mit Sachkundenachweis in unserer eigenen Hundeschule nicht nur wie man Hunde führt, sondern informiere auch über alles Wissenwerte zum Thema Hund. Aber besonders wichtig ist mir der Spaß beim Lernen, deshalb hören Sie öfter mal einen Scherz von mir. Damit werden Sie das Gelernte garantiert in Erinnerung behalten.

Nachdem unsere ersten beiden Hunde über die Regenbogenbrücke gingen und bald darauf ein Nachfolger ins Haus kam, ist kürzlich der vierte Hund bei uns eingezogen. Ich kann mit Gewissheit sagen, dass jeder Hund seine eigene Persönlichkeit mitbringt und einen dadurch erneut auffordert umzudenken, sich weiter zu entwickeln und neue bisher ungenutzte Eigenschaften in sich selbst zu erkennen und zu leben. All diese Auslöser für eine Verhaltensänderung helfen uns gleichzeitig uns für die „Menschenwelt“ zu stärken.

Entdecken Sie mit mir zusammen Ihren eigenen Weg zum Spaß am Zusammenleben mit ihrem Hund. Betrachten Sie das Üben nicht nur als Training sondern erleben Sie ein Abenteuer mit ihrem Freund dem Hund, ich helfe Ihnen gern dabei….

 

  • Ausbildung bei Anja Baumert erst im Dog-Institut Berlin/später in der Hundeschule feel-the-dog
  • Zusammenarbeit mit Anja Baumert (Ausbildung im Dog-Institut Berlin)
  • zertifizierte Ausbildung zum Mensch-Hund-Berater im DogCoach Institut Enrico Lombardi – Abschluss mit Sachkundenachweis Bln-Brbg-MeckPomm zum Führen sogenannter Listenhunde
  • Fortbildungen u.a. bei: Enrico Lombardi, Mirjam Cordt, Anne Feuker (vocalis berlin), Susanne Häberle

DSC_0012   DSC_0077   DSC_0073   DSC_0057