warum wir

Sollten Sie (natürlich nur rein theoretisch) mal in die Verlegenheit kommen mit dem Flugzeug abzustürzen und als eines von mehreren Absturzopfern auf einer einsamen Insel stranden, geht es ab hier ums nackte Überleben.

Werden Sie sich einem despotischen Alleinherrscher anschließen oder demjenigen Anführer, der gute Entscheidungen zum Wohle der Gemeinschaft trifft?

Spätestens in so einer drastischen Situation lernen Sie die Persönlichkeit der einzelnen Menschen kennen, deren Fähigkeiten, Fertigkeiten, Eigenschaften und Eigenheiten.

Das Bild lässt sich leicht auf den Alltag mit Hund übertragen.

Warum sollte Ihnen Ihr Hund folgen, wenn Sie in seinen Augen keine klugen Entscheidungen treffen?

Er tut es zwar trotzdem, allerdings unter Umständen ängstlich oder sogar aggressiv. Er wird immer bereit sein das eigene Leben selbst zu schützen, sofern die Sicherheit einer kompetenten Führung fehlt.

Fehlt diese Führung durch den Menschen, übernimmt der Hund die Führung auch wenn er selbst noch so wenig Führungskompetenz besitzt.

Kennen Sie allerdings die Persönlichkeit Ihres Hundes, seine (rassetypischen) Eigenschaften und geben Sie Ihrem Hund

  • faire Führung
  • angemessene Grenzen, die situationsbezogen immer anders aussehen können
  • klar getroffene, nachvollziehbare, kluge Entscheidungen
  • das Gefühl seine Bedürfnisse erkannt zu haben und befriedigen diese entsprechend

dann bekommen Sie einen Haken auf der Tagesliste Ihres Hundes für urteilsfähige Führung.

Schaffen Sie es aus Hundesicht in Alltagssituationen vernünftige Entscheidungen zu treffen, wird er Ihnen auch in Gefahrensituationen vertrauensvoll folgen.

Wenn Sie einmal in sich gehen dann werden Sie feststellen, dass Sie persönlich eine einleuchtende Entscheidung nachvollziehen, akzeptieren und umsetzen können. Sie brauchen dann weder den Entscheidungsträger in Frage stellen, noch bedarf es dazu einer Bestechung, Kontrolle oder gar eines Zwanges – Ihrem Hund geht es genauso!

Getreu dieses Mottos finden Sie in unseren Trainings weder  Stachelhalsbänder, Würger oder Wurfketten, Rappeldosen oder ähnliche Gewalt. Wenn Sie bisher der Ansicht waren ohne diese Hilfsmittel nicht auszukommen, sind Sie herzlich eingeladen es mit unserer Hilfe auf unsere Art zu versuchen!

Wir führen Hunde ausschließlich wortlos, körpersprachlich, ohne Gewalt und ohne Bestechung.

Sie können sich mit unserer Einstellung identifizieren?

Dann sind Sie herzlich eingeladen mit uns Kontakt aufzunehmen.